Seitliche Banner mit Löw. Zone DE

Tête de Moine AOP

      Tete de Moine PDO













Der Tête de Moine ist ein kleiner Hartkäse, der in den Freibergen (JU) und dem Berner Jura hergestellt wird. Anders als zahlreiche andere Käsesorten wird er weder in Scheiben oder Stücke geschnitten noch wird er gerieben. Parallel zur Flachseite der kleinen Käselaibe wird zunächst eine Deckelscheibe abgeschnitten und anschliessend wird der Käse über den Laibrand geschabt. Bis in die 1980er Jahre benutzte man hierfür ein Messers oder, bei besonders weichem Teig, einen Löffel. Seither wird ein speziell zu diesem Zweck entwickeltes Gerät, die "Girolle"®. verwendet. Die mit der Girolle geschabten Rosetten sind heute genauso berühmt wie der Käse selbst.

Der Tête de Moine ist seit 2001 im Eidgenössischen Register für geschützte Ursprungsbezeichnungen (AOP) eingetragen. Ein beim Bundesamt für Landwirtschaft hinterlegtes Pflichtenheft enthält die Auflagen als Voraussetzung für die Benutzung der AOP- Bezeichnung, die gleichermassen für den "Fromage de Bellelay" gilt.



Beschreibung



Rohmilchkäse; Form: zylinderförmig oder leicht gewölbt; Gewicht: 0.7 - 2 kg Durchmesser: 10 -15 cm; Höhe: 70 -100% des Durchmessers; Rinde: fest, geschmiert, körnig, feucht, gesund braun-rot; Teig: fein, elfenbeinfarben bis blassgelb, homogen, klebend und geschmeidig, schmilzt schnell im Mund, zum Schaben und Schneiden geeignet; Geruch: Rinde und Pilz Geschmack: Heuaroma (Gesuch um AOP- Eintragung Tête de moine, Fromage de Bellelay).



Kochen



Im Unterschied zu vielen anderen Käsesorten wird der Tête de Moine nicht in Stücke geschnitten sondern geschabt. Das Schaben mit dem Messer erfordert ein gewisse Handfertigkeit. Im Jahre 1982 erfand Nicolas Crévoisier aus Lajoux (JU) ein Gerät bestehend aus einem zentralen Stift, der durch den Tête de Moine gesteckt wird, und einem runddrehenden Messer. Mit diesem Drehschaber lässt sich der Tête de Moine leichter und effizienter als mit einem Messer schaben. Die dabei entstehenden Käsespäne werden als "Rosetten" bezeichnet. Dank dieser Erfindung hat der Konsum von Tête de Moine stark zugenommen.




Zertifizierung



PDO (Protected Designation of Origin)(ES). Erstzulassung 2011

AOC (Appellation d'origine contrôl) (Ch) Erstzulassung 2001


Vegetarisches Produkt



  Nein


Diätetisches Lebensmittel



  Nein


Laktose-freies Produkt



  Ja



NÄHRWERT




Kalorien



   400 - 420 kcal auf 100 gr.


Protein



   25 gr. auf 100 gr.


Fett



   33 - 35 gr. auf 100 gr.


Fett in Trockenmasse



   45 - 50 %


Salz



   1.5 - 1.9 gr. auf 100 gr.


Gesättigte Säure



   20 - 21 gr. auf 100 gr.


Feuchteanteil



   35 %



Statistik



7,5 -  Individuelle Besuche pro Monat (Durchschnitt)
223 -  Nur einzelne Besucher
03 09 2016 -  Datum der Veröffentlichung des Artikels
30 11 2016 -  Datum der letzten Bearbeitung


Tete de Moine PDO. Foto № 1
Tete de Moine PDO. Foto  № 2
Tete de Moine PDO. Foto  № 3
Tete de Moine PDO. Foto  № 4
Tete de Moine PDO. Foto  № 5
Tete de Moine PDO. Foto  № 6



Seitliche Banner mit Recht. Zone DE