Seitliche Banner mit Löw. Zone DE

Esrom BGB

      Esrom PGI
      Danish Port Salut













Esrom ist ein halbfester Schnittkäse aus Kuhmilch aus Dänemark. Esrom ist seit 1996 als Geschützte geographische Angabe (g.g.A.) EU-weit geschützt (PDF-Dokument).

Die Ursprünge des Esrom liegen im Dunkeln. Man nimmt an, dass ein Vorläufer des Käses bereits im Mittelalter im Zisterzienser-Kloster Esrum auf der Insel Seeland (Sjælland) an der Nordseite des Esrum-Sees bei Græsted hergestellt wurde, stichhaltige schriftliche Beweise gibt es dafür jedoch nicht. Das Kloster wurde im Zuge der Reformation um etwa 1559 aufgegeben und damit verschwand auch das Wissen um den dort mutmaßlich hergestellten Käse.

1930er Jahren begann die Statens Forsøgsmejeri (Staatliche Versuchsmolkerei) damit, den Esrom (neu) zu entwickeln. Da es kein Rezept gab, stellten die Käser einen “Käse mit gewaschener Rinde und einem kräftigen Aroma” her. Mit Beginn des 2. Weltkriegs und dem Einmarsch der Deutschen in Dänemark schliefen diese Versuche jedoch weitgehend ein. Erst 1951 begann die Molkerei Midtsjællands Herregårdsmejeri mit der Produktion des Käses, wie wir ihn heute als Esrom kennen. Kurze Zeit später folgten andere Molkereien mit der Produktion.

Der Käse wurde zunächst “Danish Port Salut” genannt. Da die Gesetzgebung der EU aber immer mehr auch das Lebensmittelrecht regelte verstieß diese Bezeichnung bald gegen das Urheberrecht des echten Port Salut aus Frankreich. Seit 1962 heißt der Käse deshalb nach dem Kloster, in dem er angeblich erfunden wurde, Esrum bzw. Esrom.



Beschreibung



Der fertige Esrom ist ein rechteckiger Laib mit einer Länge, die etwa doppelt so lang ist wie seine Breite, einer Höhe von etwa 3,5 – 7cm und einem Gewicht von etwa 0,2 – 2 kg. Der Esrom kommt mit verschiedenen Fettgehalten in den Handel. Üblich sind bspw. 45 oder 60% Fett i.Tr.

Die essbare Rinde des Esrom ist dünn, gelb bis gelb-orange. Sie ist trocken, ältere Esrom können aber eine leicht schmierige Rinde haben. Der Teig des Esroms ist gleichmäßig hellgelb bis fast weiß, von halbfester bis buttriger Konsistenz und hat gleichmäßig verteilte unregelmäßige Löcher etwa von der Größe eines Reiskorns. Das Aroma des Esrom ist mild und leicht säuerlich, der Geruch wird kräftiger bis hin zu dominant, je länger der Käse gereift ist.




Zertifizierung



PGI (Protected Geographical Indication)(ES). Erstzulassung 1996


Bio-Produktion



  Nein


Vegetarisches Produkt



  Nein


Diätetisches Lebensmittel



  Teilweise


Laktose-freies Produkt



  Ja



NÄHRWERT




Fett in Trockenmasse



   20 - 60 %



Statistik



10,2 -  Individuelle Besuche pro Monat (Durchschnitt)
334 -  Nur einzelne Besucher
13 09 2016 -  Datum der Veröffentlichung des Artikels
04 02 2017 -  Datum der letzten Bearbeitung


Esrom PGI. Foto № 1
Esrom PGI. Foto  № 2
Esrom PGI. Foto  № 3



Seitliche Banner mit Recht. Zone DE