Seitliche Banner mit Löw. Zone DE

Mâconnais AOP

      Maconnais PDO
      Chevreton de Macon













Mâconnais, in früheren Zeiten auch als “Fromage des Vignerons” (Winzerkäse) bekannt, ist ein Weichkäse aus roher Ziegenmilch aus dem gleichnamigen Weinbaugebiet in der Region Burgund. Seinen Namen hat der Mâconnais von der Stadt Mâcon im Département Saône-et-Loire. Nach den heutigen EU-Richtlinien darf der Mâconnais nur in genau vorgeschriebenen Gemeinden der beiden Départements Rhône und Saône-et-Loire hergestellt werden. Als Milch darf nur Rohmilch der beiden Ziegenrassen Alpine und Poitevine verwendet werden, die in einem relativ dünnen Bestand (Maximal 10 Ziegen pro Hektar Weidefläche) gehalten werden und sich überwiegend von regionalem Grünfutter und Heu ernähren.



Beschreibung



Fertig gereifter Mâconnais hat die charakteristische, kegelstumpfförmige Form eines Fassspundes mit einem Durchmesser von 4 bis 5 cm, einer Höhe von 3 bis 4 cm und einem Gewicht von 50 bis 65 Gramm. Die Rinde ist beige bis elfenbeinfarbig und geht mit zunehmender Reife ins Bläuliche über. Sie ist mit einer dünnen Schicht Weißschimmel überzogen, auf der sich mit zunehmender Reife vereinzelte Blauschimmelflecken bilden können. Der Teig des Mâconnais ist weiß und glatt und von homogener, fester, glatter und cremiger Struktur. Der Geschmack ist leicht salzig, angenehm und weist typische Ziegenkäse-Aromen auf.




Zertifizierung



PDO (Protected Designation of Origin)(ES). Erstzulassung 2010

AOC (Appellation d'origine contrôlée)(Fr). Erstzulassung 2006


Vegetarisches Produkt



  Nein


Diätetisches Lebensmittel



  Nein


Laktose-freies Produkt



  Nein



NÄHRWERT




Fett in Trockenmasse



   45 %


Salz



   1.5 - 2.5 gr. auf 100 gr.



Statistik



4,8 -  Individuelle Besuche pro Monat (Durchschnitt)
144 -  Nur einzelne Besucher
28 11 2016 -  Datum der Veröffentlichung des Artikels


Maconnais PDO. Foto № 1
Maconnais PDO. Foto  № 2



Seitliche Banner mit Recht. Zone DE