Seitliche Banner mit Löw. Zone DE

Emmental de Savoie IGP

      Emmental de Savoie PGI













Emmental de Savoie ist ein Hartkäse aus Rohmilch oder pasteurisierter Kuhmilch aus der Region Savoyen in Frankreich.

Emmental de Savoie wird in Savoyen seit dem 19. Jahrhundert hergestellt. Die Kunst des Käsemachens wurde von Schweizer Sennen in die französischen Alpen gebracht. Der Emmentaler aus Savoyen hatte sehr bald einen ausgezeichneten Ruf und war häufig teurer als Emmentaler aus anderen Ländern. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren in Savoyen über 400 Käsereien tätig, die Emmentaler herstellten. Mit dem 1. Weltkrieg ging die Nachfrage und die Produktion jedoch drastisch zurück. Die Männer mussten in den Krieg, es herrschte Inflation und ausländischer Käse überschwemmte den heimischen Markt zu Billigpreisen. Mit dem Übereinkommen von Stresa (“Internationales Abkommen über den Gebrauch der Ursprungsbezeichnungen und der Benennungen für Käse” – PDF-Dokument) im Jahr 1951, welches die Verwendung von bestimmten Käsenamen wie Emmentaler und Gruyère regelte, gab es nur noch Schweizer Emmentaler, Französischen Emmentaler, Bayerischen Emmentaler usw., eine genaue Herkunftsbezeichnung nach Regionen war nicht vorgesehen. Um die Unterschiede in den Erzeugnissen der beiden Produktionsregionen für französische Emmentaler, die Regionen Savoyen und Ostfrankreich, auch namentlich erkenntlich zu machen, wurden die beiden Begriffe Emmental de Savoie und Emmental français est-central eingeführt.

Trotz der Bemühungen ging die Produktion des Emmental de Savoie nach traditionellen Methoden immer mehr zurück und es wurden Emmentaler unter dem Namen Emmental de Savoie verkauft, die nicht in Savoyen hergestellt und gelagert wurden. 1978 wurde mit dem Label Régional Savoie ein Pflichtenheft eingeführt, das genau die Herstellungsprozesse beschreibt, die erforderlich sind, um einen Käse “Emmental de Savoie” nennen zu dürfen. Aber auch danach dauerte es noch einige Zeit und viele Gerichtsprozesse, bis der Emmental de Savoie schließlich EU-weit als geschützte geographische Angabe, g.g.A. anerkannt wurde.

Heute darf der Emmental de Savoie nach den EU-Vorschriften nur in den Départements Savoie und Haute-Savoie und in drei Gemeinden des Départements Ain (Anglefort, Corbonod, Chanay) hergestellt werden. Die Milch kommt dabei von Kühen der Rassen Tarine, Abondance und Montbéliarde. Für einen einzigen Laib Emmental de Savoie mit einem Gewicht von 80 bis 100 kg benötigt man rund 900 l Milch. Pro Jahr werden von 900 Milchbauern und 4 Molkereien etwa 3.000 Tonnen Emmental de Savoie hergestellt.



Beschreibung



Fertig gereifter Emmental de Savoie hat die typische Form eines großen Wagenrads mit einer gewölbten bis halbkugelförmigen Ober- und Unterseite, einem Durchmesser von 72 bis 80 cm und einem Gewicht von mindestens 60 kg. Die Rinde ist gelbbraun, der Teig fest und kompakt mit den typischen, großen Löchern. Der Geschmack ist mild-pikant, etwas nussig und mit einer leichten Schärfe.



Kochen



Emmental de Savoie kann vielseitig genossen werden. Er eignet sich kalt als Brotzeitkäse ebenso wie als dünne Scheiben auf Brot oder als Bestandteil einer Käseplatte. Emmental de Savoie eignet sich auch gut zum Kochen von verschiedenen Gerichten oder zum Gratinieren und Überbacken.




Zertifizierung



PGI (Protected Geographical Indication)(ES). Erstzulassung 1996


Vegetarisches Produkt



  Nein


Diätetisches Lebensmittel



  Nein



NÄHRWERT




Kalorien



   377 - 384 kcal auf 100 gr.


Fett



   30 gr. auf 100 gr.


Fett in Trockenmasse



   45 %


Kohlenhydrate



   0.5 gr. auf 100 gr.


Salz



   0.3 gr. auf 100 gr.


Gesättigte Säure



   20 gr. auf 100 gr.



Statistik



8,4 -  Individuelle Besuche pro Monat (Durchschnitt)
241 -  Nur einzelne Besucher
03 01 2017 -  Datum der Veröffentlichung des Artikels


Emmental de Savoie PGI. Foto № 1
Emmental de Savoie PGI. Foto  № 2



Seitliche Banner mit Recht. Zone DE