Seitliche Banner mit Löw. Zone DE

Glarner Alpkäse AOP

      Glarner Alpkase













Glarner Alpkäse ist ein Alpkäse aus dem Kanton Glarus in der östlichen Alpenregion der Schweiz. Glarner Alpkäse wird aus Rohmilch hergestellt und ist seit 2014 im schweizer Register der geschützten Ursprungsbezeichnungen als AOP (Appellation d’Origine Protégée) aufgenommen.

Der Glarner Alpkäse wird das erste Mal im Jahr 1846 schriftlich erwähnt. Damit ist er im Vergleich zu anderen Alpkäsen aus der Schweiz, deren Geschichte zum Teil bis ins 15. und 16. Jahrhundert dokumentiert ist, ein relativ junger Käse. Dies liegt vor allem daran, dass das sich Fettsennen, also die Verarbeitung von vollfetter Milch zu Käse in Glarus, im Gegensatz zu den anderen schweizer Bergkantonen erst spät durchgesetzt hat. In Glarus wurde nach wie vor aus dem Rahm der Milch Butter und aus dem entrahmten Teil der Milch Magermilchkäse wie der Glarner Schabziger hergestellt. Die Butter hatte im Glarnerland eine derartig hohe Bedeutung, dass sie zum Teil bis ins 20. Jahrhundert als Zahlungsmittel diente. Unter anderem wurde mit ihr zum Teil die Pacht für die Alpen bezahlt.

Mittlerweile hat sich aber auch in Glarus die Fettsennerei durchgesetzt. Durch verschiedene Marketingmaßnahmen der Produzenten hat sich der Glarner Alpkäse aus dem Schatten des Zigers gelöst. So wurde im Jahr 2000 eine Genossenschaft, die Glarona Käsegenossenschaft, gegründet, die heute mehr als die Hälfte der Produktion des Glarner Alpkäses vermarktet. Insgesamt kommen jährlich rund 72 Tonnen bzw. ca. 11.000 Laibe Glarner Alpkäse in die Lager der Glarona Käsegenossenschaft. Den Großteil des Rests wird direkt von den Alpbauern vor Ort verkauft. Auch die Anerkennung des Glarner Alpkäses als AOP-Produkt, beantragt durch die Glarona Käsegenossenschaft, verhalf dem Käse zu größerer Popularität.

Glarner Alpkäse darf nur auf den Glarner Käsealpen während der sogenannten Sömmerungszeit zwischen dem 1, Mai und dem 30. September hergestellt werden. Insgesamt stellen derzeit (Stand August 2014) 52 Käsealpen Glarner Alpkäse her. Die Herstellung des Glarner Alpkäses ist in einem entsprechenden Pflichtenheft (PDF-Dokument) genau geregelt. Die Herstellung und Verarbeitung des Käses muss in den Sömmerungsbetrieben im Sömmerungsgebiet der drei Gemeinden Glarus Süd, Glarus Mitte und Glarus Nord, welche zusammen den Kanton Glarus bilden, stattfinden. Die Reifung darf im ganzen Kanton Glarus stattfinden.



Beschreibung



Fertig gereifter Glarner Alpkäse hat die für Schweizer Käse typische runde Laibform mit einen Durchmesser von 28 – 32 cm, einer Höhe von 5 – 7 cm und einem Gewicht von 5 – 9 kg. Der Fettgehalt beträgt zwischen 45 und 55% i.Tr. Die Rinde weist eine Schmiere aus. Mit zunehmendem Alter bildet er eine trockene Schmiere. Glarner Alpkäse hat eine feine, elastische, weiche aber schnittfeste Struktur und weist eine regelmässige, sparsame und kreisrunde Lochung auf. Der Lochdurchmesser beträgt 3 – 9 mm. Der Teig ist weisslich-elfenbein bis gelblich in der Farbe. Er weist pflanzliche, milchige, rindige und fruchtige, zum Teil mit einer leicht gerösteten Note, Aromen aus. Im Geschmack ist der Glarner Alpkäse rein, leicht- bis mittel-sauer und mittel-salzig, mild, milchig und wird unterstützt von einer Note Alpenkräuter. Auf der Zunge wirkt er mit zunehmendem Alter rezent.



Kochen



Glarner Alpkäse ist meistens das ganze Jahr über im Handel erhältlich. Da er aber nur im Sommer hergestellt wird hängt seine Verfügbarkeit von den letztjährigen Produktionsmengen und von der Nachfrage ab. Glarner Alpkäse eignet sich gut als Beilage zu Brot. Er eignet sich aber auch als Bratkäse oder in einem Gratin. Außerdem wird Glarner Alpkäse auch als Käse für Fondue verwendet.




Zertifizierung



Die lokale Klassifizierung

AOP (Appellation d'origine protégé)(Ch). Erstzulassung 2014


Vegetarisches Produkt



  Nein


Diätetisches Lebensmittel



  Nein



NÄHRWERT




Kalorien



   397 kcal auf 100 gr.


Protein



   25.9 gr. auf 100 gr.


Fett



   32 gr. auf 100 gr.


Fett in Trockenmasse



   45 - 55 %


Salz



   1 gr. auf 100 gr.


Wasser



   38 gr. auf 100 gr.



Statistik



6,9 -  Individuelle Besuche pro Monat (Durchschnitt)
170 -  Nur einzelne Besucher
18 02 2017 -  Datum der Veröffentlichung des Artikels


Glarner Alpkase. Foto № 1
Glarner Alpkase. Foto  № 2



Seitliche Banner mit Recht. Zone DE