Seitliche Banner mit Löw. Zone DE

Roquefort AOP

      Roquefort PDO




Geschmack



(leider gibt es noch keine Daten)









Roquefort ist ein Blauschimmelkäse aus roher unbehandelter Schafsmilch. Er wird in der Umgebung des französischen Dorfes Roquefort-sur-Soulzon im Département Aveyron in der Region Midi-Pyrénées hergestellt. Roquefort ist einer der ältesten und berühmtesten Käse der Welt und wurde vom französischen Philosophen Diderot als “König der Käse” bezeichnet. Der Roquefort erhielt bereits 1925 das französische AOC-Siegel. Er war damit der erste Käse überhaupt in Frankreich, der als Urspungsbezeichnung geschützt wurde. Roquefort ist außerdem seit dem Jahr 2008 EU-weit als geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.) vor Nachahmern und Fälschungen geschützt (PDF-Datei). Roquefort ist nach dem Comté der zweitbeliebteste Käse in Frankreich.

Der Roquefort ist einer der ältesten bekannten Käsesorten überhaupt. Der Legende nach soll er vor vielen tausend Jahren durch Zufall entdeckt worden sein. Ein junger Schäfer soll beim Weiden seiner Schafe ein hübsches Mädchen gesehen haben. Da sie vor ihm flüchtete legte er sein Brot und seinen Schafskäse, den er als Proviant mit sich führte, in eine kühle Höhle und verfolgte das Mädchen, das ihm jedoch schließlich entkam. Erfolglos und hungrig kehrte er nach mehreren Tagen zur Höhle zurück. Dort angekommen stellte er fest, dass das Brot und der Käse mittlerweile verschimmelt waren. Sein großer Hunger zwang ihn dennoch, den Käse, der über und über mit blauem Schimmel überzogen war, zu essen. Erstaunt stellte der Schäfer fest, dass der Käse überaus köstlich schmeckte. Der Roquefort war geboren!

Ob die Legende stimmt oder nicht – sicher ist, dass der Blauschimmelkäse schon in der Antike bekannt war. Bereits Plinius der Ältere erwähnte im Jahr 79 n.Chr. einen Käse, der ähnlich wie der Roquefort war. Um das Jahr 1060 wird der Roquefort dann unter diesem Namen das erste Mal schriftlich in Klosterbüchern erwähnt. Im Jahr 1411 wurde den Bewohnern von Roquefort von Karl VI. das Monopol für die Käsereifung in den Kalksteinhöhlen des Bergmassivs Combalou erteilt. Der Roquefort ist damit eines der ältesten Lebensmittel überhaupt mit einem Herkunftsschutz. 1666 wurden vom Parlament von Toulouse strenge Maßnahmen gegen die Herstellung und Verkauf von gefälschtem Roquefort beschlossen.

Heute darf der Roquefort nur in den Départements Lozère, l’Aveyron, Tarn, Aude, Hérault und Gard hergestellt werden. Die weltweite Nachfrage nach Roquefort ist jedoch so gewaltig, dass die heimischen Lacaune-Schafe nicht mehr ausreichend Milch zur Deckung der Nachfrage liefern können. Deswegen wurde das Bezugsgebiet für die Schafsmilch ausgeweitet und umfasst mittlerweile auch die Pyrenäen und die Insel Korsika. Der dort vorproduzierte Käse wird nach Aveyron transportiert, wo er dann in den Höhlen von Roquefort endgültig reift.

Die für die Reifung des Roqueforts unbedingt nötigen Höhlen hinter dem Ort Roquefort-sur-Soulzon sind natürlichen Ursprungs und werden teils schon seit dem 17. Jahrhundert unverändert benutzt. Insgesamt umfasst das Höhlensystem 17 Höhlen, die sich über 12 Stockwerke bis zu zwei Kilometer tief durch den Fels ziehen. Jede dieser Höhlen bietet jeweils leicht verschiedene Bedingungen und bringt einen Untertyp des Roqueforts hervor. Diese unterscheiden sich durch jeweils leicht unterschiedlicher Ausprägung von Schimmelbildung und Geschmack.

Von den derzeit (Stand: 2009) insgesamt 7 Käsereien, die Roquefort produzieren, ist die Société des Caves de Roquefort, die den Roquefort Société herstellt, die größte. Sie produziert rund 60% der gesamten Roquefortmenge und besitzt zahlreiche der Reifehöhlen, die zum Teil für Besucher geöffnet sind. Ebenfalls sehr bekannt ist der Roquefort Papillon. Die fünf anderen Hersteller, die jeweils eine Höhle besitzen sind Carles, Gabriel Coulet, Fromageries occitanes, Vernières und Le Vieux Berger.

Insgesamt wird Roquefort nur noch in industriellem Maßstab hergestellt. Die kleinen Milchbauern und Käsereien, die den Käse noch nach der Methode Fermière hergestellt haben, verschwanden zu Anfang des



Beschreibung



Der fertig gereifte Roquefort ist ein zylindrischer Käse mit einer Höhe von etwa 10 cm und einem Gewicht von etwa 2,5 kg bis 2,9 kg. Pro Kilogramm Roquefort werden etwa 4,5 Liter Schafsmilch gebraucht.

Der Teig ist weich und bröckelig. Er ist weiß bis elfenbeinfarben und mit graugrünen Pilzadern gleichmäßig durchsetzt. Um die Gleichmäßigkeit des Schimmeldurchsatzes besser beurteilen zu können werden die Laibe halbiert. Ganze Roquefortlaibe kommen daher nicht in den Handel. Je nach Intensität und Gleichmäßigkeit des Schimmels wird der Rqoquefort in verschiedene Arten bzw. Qualitätsstufen eingeteilt. Der Käse hat einen Fettgehalt von 52% i.Tr. Der Käse kommt in Stücken in Zinn- oder Aluminiumfolie eingewickelt in den Handel.

Der Roquefort hat ein typisches und einzigartiges Aroma mit Anklängen an Nüssen und Rosinen. Der Geschmack ist je nach Alter des Roqueforts unterschiedlich: Junger Roquefort schmeckt frisch, alter Roquefort ist sehr pikant und kräftig. Mit etwa 1280 mg Glutamat pro 100 gr Käse hat Roquefort den höchsten Glutamatgehalt aller natürlich produzierten Lebensmittel.

Beim Kauf von Roquefort ist die Beschaffenheit des Teiges und die Menge und Verteilung des Schimmels ein Qualitätskriterium. Mindere Qualität erkennt man u.a. am krümeligen Rand und daran, dass der Schimmelbesatz nur gering und ungleichmäßig verteilt wird. Roquefort der Spitzenklasse trägt Zusatzbezeichnungen wie Surchoix oder Selectionné par la Confrérie des Chevaliers du Taste Fromage de France.




Zertifizierung



PDO (Protected Designation of Origin)(ES). Erstzulassung 2008

AOC (Appellation d'origine contrôlée)(Fr). Erstzulassung 1925


Bio-Produktion



  Nein


Vegetarisches Produkt



  Nein


Diätetisches Lebensmittel



  Nein


Laktose-freies Produkt



  Nein



NÄHRWERT




Kalorien



   366 - 369 kcal auf 100 gr.


Protein



   18.7 gr. auf 100 gr.


Fett



   32 gr. auf 100 gr.


Fett in Trockenmasse



   52 %


Kohlenhydrate



   2 gr. auf 100 gr.


Gesättigte Säure



   21 gr. auf 100 gr.


Cholesterin



   90 mg. auf 100 gr.


Wasser



   45 gr. auf 100 gr.


Solids



   55 %


Asche



   2.5 gr. auf 100 gr.



MAKROELEMENTE




(Ca) Calcium



  608 mg. ( 31% )*


(K) Kalium



  120 mg. ( + 36% )*


(Mg) Magnesium



  27 mg. ( 23% )*


(Na) Natrium



  1600 mg. ( + 98% )*


(P) Phosphor



  430 mg. ( 14% )*


(S) Schwefel



  205 mg. ( 21% )*



SPURENELEMENTE




(Cu) Kupfer



  80 µg. ( + 14% )*


(Fe) Eisen



  0.4 mg. ( 60% )*


(Se) Selen



  5.9 µg. ( 62% )*


(Zn) Zink



  3.5 - 3.7 mg. ( 10% )*



VITAMINE




Vitamin A Retinol.



  532 µg. ( + 85% )*


Vitamin B1 Thiamin.



  50 µg. ( + 25% )*


Vitamin B2 Riboflavin.



  0.56 mg. ( + 87% )*


Vitamin B3 Niacin.



   0.7 mg. auf 100 gr.


Vitamin B5 Pantothensäure.



   0.4 mg. auf 100 gr.


Vitamin B6 Pyridoxin.



  0.12 mg. ( + 20% )*


Vitamin B9 Folsäure.



  40 µg. ( + 111% )*


Vitamin B12 Cobalamin.



  0.6 µg. ( 57% )*


Vitamin C Ascorbinsäure



  0.6 mg. ( 14% )*


Vitamin D Calciferol



   0.89 µg.


Vitamin E Tocopherol



  0.55 mg. ( + 10% )*


*(der Unterschied vom Mittelwert)



Statistik



9,9 -  Individuelle Besuche pro Monat (Durchschnitt)
301 -  Nur einzelne Besucher
18 08 2016 -  Datum der Veröffentlichung des Artikels
29 12 2016 -  Datum der letzten Bearbeitung


Roquefort PDO. Foto № 1
Roquefort PDO. Foto  № 2
Roquefort PDO. Foto  № 3
Roquefort PDO. Foto  № 4
Roquefort PDO. Foto  № 5



Seitliche Banner mit Recht. Zone DE