Seitliche Banner mit Löw. Zone DE

Provolone Valpadana DOP

      Provolone Valpadana PDO













Der Provolone Valpadana ist ein Schnittkäse aus Kuhmilch aus der Po-Ebene im Norden Italiens. Er stammt ursprünglich aus Süditalien, wird heute aber vorwiegend in der Lombardei und in Venetien hergestellt.

Provolone Valpadana stammt ursprünglich aus Süditalien, wahrscheinlich aus Lukanien und Kampanien. In der Renaissance kamen einzelne Hirten in den Norden Italiens, wo sie begannen, Provolone Valpadana nach süditalienischer Tradition nach dem Filata-Verfahren herzustellen. Mit der Vereinigung Italiens im Jahr 1861 wanderten viele Hirten und Schäfer von Süditalien in den Norden, da sie dort saftigere Wiesen und bessere Bedingungen für die Herstellung des Provolone vorfanden. Mit der Zeit verlagerte sich die Provolone-Produktion immer mehr in den Norden, während im Süden nur noch wenige dieser Käse hergestellt wurden. Der Name “Provolone” selbst tauchte erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts auf, es stammt vermutlich vom neapolitanischen Wort “prova” (Probe) ab, diese wurde in siedendes Wasser getaucht, um festzustellen, ob der Käse schon gezogen werden konnte.

Nach den EU-Vorschriften darf der Provolone Valpadana heute nur in den Städten Cremona, Brescia, Verona, Vicenza, Rovigo, Padova, Piacenza und in den angrenzenden Gemeinden der Provinzen Bergamo, Mantova, Milano und der Autonomen Provinz Trento hergestellt werden.



Beschreibung



Fertig gereifter Provolone Valpadana kommt in unterschiedlichen Formen, Größen, Gewichten (von 1 kg bis weit über 30 kg) und Bindungen in den Handel. Der Teig des Provolone Valpadana ist fest, leicht elastisch, von weißer bis hellgelber Farbe und hat wenige, unregelmäßige Bruchlöcher und Risse. Der Geschmack ist je nach Typ unterschiedlich: Der Provolone dolce ist mild und sahnig, der typo piccante ist stärker bis kräftig.



Kochen



Provolone Valpadana kann kalt auf Brot oder in dünnen Scheiben als Carpaccio mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kräuter serviert werden. Provolone Valpadana hat gute Schmelz- und Fadenbildungseigenschaften weshalb er auch gerne in der warmen Küche verwendet wird. Er wird zum Würzen von Vorspeisen und Hauptgerichten verwendet und zu Gemüse serviert. Der Provolone Valpadana ist Bestandteil des als Muffuletta bezeichneten Sandwiches aus New Orleans. In Brasilien, Argentinien und Uruguay wird Provolone aus einheimischer Produktion in Scheiben von 10 bis 15 cm Durchmesser und 1 bis 2 cm Dicke geschnitten und beim typischen Barbecue, dem Asado, vor dem Fleisch gegrillt und mit Chimichurri (Scharfe südamerikanische Würzsoße) als Vorspeise gegessen.




Zertifizierung



PDO (Protected Designation of Origin)(ES). Erstzulassung 1996

DO (Denominazione di origine)(It). Erstzulassung 1993


Bio-Produktion



  Nein


Vegetarisches Produkt



  Nein


Diätetisches Lebensmittel



  Nein



NÄHRWERT




Kalorien



   341.2 - 403.6 kcal auf 100 gr.


Protein



   25.9 - 28.9 gr. auf 100 gr.


Fett



   26 - 32 gr. auf 100 gr.


Kohlenhydrate



   2 gr. auf 100 gr.


Cholesterin



   66 - 102 mg. auf 100 gr.


Wasser



   36.8 - 42.7 gr. auf 100 gr.


Asche



   6.44 gr. auf 100 gr.



MAKROELEMENTE




(Ca) Calcium



  530 - 790 mg. ( 25% )*


(K) Kalium



  515 mg. ( + 485% )*


(Mg) Magnesium



  30 mg. ( 14% )*


(Na) Natrium



  590 - 941 mg. ( 5% )*


(P) Phosphor



  385 - 575 mg. ( 4% )*



SPURENELEMENTE




(Fe) Eisen



  0.5 - 1 mg. ( 25% )*



VITAMINE




Vitamin B1 Thiamin.



  20 µg. ( 50% )*


Vitamin B2 Riboflavin.



  0.3 - 0.8 mg. ( + 83% )*


Vitamin B3 Niacin.



   0.1 - 0.6 mg. auf 100 gr.


*(der Unterschied vom Mittelwert)



Statistik



9,3 -  Individuelle Besuche pro Monat (Durchschnitt)
305 -  Nur einzelne Besucher
28 08 2016 -  Datum der Veröffentlichung des Artikels
13 01 2017 -  Datum der letzten Bearbeitung


Provolone Valpadana PDO. Foto № 1
Provolone Valpadana PDO. Foto  № 2
Provolone Valpadana PDO. Foto  № 4
Provolone Valpadana PDO. Foto  № 5



Seitliche Banner mit Recht. Zone DE